News

Command & Conquer Remastered: Originale FMV-Cutscenen mittels AI hochskaliert

Im Command & Conquer eigenen Subreddit verrät Jim Vessella, der für C&C zuständige Producer, wie man für das C&C Remastered mit den Videosequenzen umging.

Im Subreddit von Command & Conquer plauderte Jim Vessella über die Entwicklung und Entstehung der wiederaufgehübschten Videosequenzen. Man sprach darüber schon zu beginn des Remastered-Projekts probleme gehabt zu haben, die originalen Aufnahmen der damaligen Zwischensequenzen zu finden. Die Suche schien zuerst recht erfolglos, weshalb man die bereits exportierten Videos verwendet hatte und nach Wegen suchte, diese auf eine Up-To-Date Qualität zu bringen.

Kurzer Hoffnungsschimmer

Einige Wochen nachdem man bereits die Entwicklung begonnen hatte, tauchte ein Bild in diversen Foren und Sozialen Netzwerken mit einem Regal darauf zu sehen auf. Aber nicht irgendein Ikea-Regal, dort schienen alle orignalen Aufnahmen zu unzähligen Westwood Daten und Videos vorhanden gewesen zu sein. Bei einer weiteren Rückfrage sagte man dem Team zuerst, dass der gesamte Inhalt bereits verschrottet wurde. Die Laune war denkbar im Keller.

Bild der vermeintlich zerstörten Originalen Aufnahmen zu C&C/Red Alert

Kasette gut, alles gut

Jim Vessella mochte aber noch keineswegs aufgeben und konnte mit der Hilfe des EA Los Angeles Teams feststellen, dass die Tapes gar nicht verwertet worden sind, sondern sich in Langzeitlagerung für EA befanden.
Ein Besuch bei seinen Kollegen stellte sich als Goldfund heraus. Kasetten, VHS Kasetten, D2 Kasetten, CDs und unzählige weitere archivierte Medien, die nur darauf warteten von Jim Vessella gefunden zu werden. Dies ermöglichte dem Team rund um das Projekt den originalen Charm mit etwas Glück und der richtigen AI beizubehalten.

Alle Tapes wurden direkt in das Studio nach San Francisco geschickt um für das Remaster des Echt-Zeit Strategie Klassikers wiederverwendet zu werden.

Doch in San Francisco angekommen gestaltete sich das nächste Problem: Manche der Formate wie besonders die D2 Kasetten brauchten spezielle Wiedergabegeräte. Geräte die nicht mal ein Sammler gerade im Keller stehen hat. Digitale Kasetten sind schon seit Mitte der 90er ausgestorben und/oder nicht mehr funktionstüchtig. Glücklicherweise fand sich – ebenfalls in Los Angeles – jemand, der diese digitalisieren konnte.

AI Upscaling ist der Weg zum Ziel

Es wäre aber zu leicht wäre es nicht schwer. Daher wandte man sich schnell von der Idee ab, die originalen Aufnahmen in deren orignalen Qualität zu verwenden. Laut Jim Vessella wollte man auch ebenso wenig akzeptieren diese verfallen zu lassen und neu zu drehen. Bei neuen Dreharbeiten würde ein großer Teil der Nostalgie verloren gehen, so Vassella. Also machte man sich nun an die Arbeit die alten Daten wie Videos, Bildern und Sounds wieder neues Leben einzuhauchen. Dazu sollten diverse Algorythmen herhalten und dafür sorgen, dass die wiederverwendeten Elemente eines Remasters qualitativ würdig sind.

Einige Zeit verging, bis man sich gemeinsam mit der Community entschied, welche Elemente inwiefern erneuert werden sollten. Dies ist dem Team rund um das Command & Conquer Remastered Projekt hoch anzurechnen. Besonders, da man derartige Communitynahe praktiken von EA ansonsten eher weniger erwarten würde. Vassella verriet ebenso, dass man sich auf 30 FPS einigte, da dies offenbar andernfalls zu einem Qualitätsverlust durch die AI führen könnte.

Videos der Playstationversion

Man verließ sich auf die Playstation Versionen, da diese im .mpeg Format gespeichert waren. Dies sorgte für eine höhere Qualität. Leider sind aber rund ein Dutzend Videosequenzen, die auf den anderen Versionen erschienen sind, nicht mit vorhanden. Daher griff man bei diesen zu dem niedriger Auslösenden Material für das AI Upscaling.
Ein positiver Punkt davon ist, dass man dadurch in der Lage war Playstation exklusive Szenen auch für PC zu portieren.

Seither war die Community bezüglich des Command & Conquer Remastered Projekts von EA zwiegespalten. Besonders durch den Ruf den sich EA durch “Überraschungsmechaniken” und fragwürdige DLC-Methoden bei der Spielerschaft erarbeitet hat. Allerdings besteht mit Lichtblicken wie diesen Hoffnung, dass EA den Entwicklern und dem Projekt selbst genug Luft lässt um ein tolles Remastered ohne weitere Zwänge und Restriktionen zu schaffen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du willst immer up-to-date sein? Dann halte dich mit unseren News auf dem laufenden!

Quelle: Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.