News

Rockstar-Gründer Dan Houser verlässt Studio

Rockstar Games

Dan Houser, Mitbegründer von Rockstar Games verlässt das Studio. Sein Bruder und Mitbegründer bleibt.

Das Bewerbungsschreiben von Dan Houser dürfte recht lang sein. Er gründete 1998 gemeinsam mit seinem Bruder Sam Houser die Rockstar Games Corporation. Die Brüder waren aktiv in die Entstehung und Entwicklung der GTA Serie, der Max Payne Triologie, sowie in Red Dead Redemption 1 und 2 involviert. Sie fungierten als Vize Präsident des Kreativ-büros Produzent, CEO und Autor für Rockstar. Was das für Auswirkung auf die Entwicklung für Grand Theft Auto 6 hat ist immernoch unklar. Sam Houser bleibt weiterhin aktiv bei Rockstar.

Golem berichtet, dass Dan Houser laut Take2 ab Februar im Urlaub sein wird und als letzter Arbeitstag der 11. Mai angegeben ist. Gründe für das Verlassen von Rockstar Games sind noch nicht bekannt. Was nicht verwunderlich ist, da die Houser-Brüder sich sehr bedeckt um ihr Privatleben halten. Selbst in Interviews rund um Rockstar und dessen Projekte fand man sie nur recht selten.

Schon im April 2018 verabschiedete sich Leslie Benzies von Rockstar Games in Uneinigkeit. Im Raum standen laut Benzies 150 Millionen US Dollar, welche er in dem jahrelangen Rechtsstreit einklagen wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.