News

No Mans Sky Update: Organische Raumschiffe im neuen Update

No Mans Sky Update

„Living Ship“, das neue Update von No Mans Sky soll dem Spieler ermöglichen „lebendige“ Raumschiffe zu züchten. Der Missionsstrang „Starbirth“ soll deren Geschichte erzählen.

Mit dem Missionsstrang „Starbirth“ soll der Spieler in die Geschichte dieser absurden Wesen eintauchen. Später soll es dem Spieler selbst möglich sein ein eigenes Schiff aus einem Ei zu formen. Dies soll durch ausgetüftelte Entwicklungsbäume geschehen. Die Schiffsklassen sollen sich durch diverse, einzigartige Forschungen stark voneinander unterscheiden und unterschiedliche Spielstile und Einsatzgebiete abdecken.
Um aber das Update komplett in die Spielwelt zu integrieren sind nun mit dem Update zusammenhängende unbekannte Lebensformen und mysteriöse Objekte zu finden.

Ob man mit diesem ziemlich vielversprechenden Update dem No Mans Sky Skandal von 2016 wieder Futter gibt oder das Update doch die beständige Spielerschaft überzeugt, bleibt abzuwarten. Desweiteren muss No Mans Sky bei den „bereits vertriebenen“ Spielern punkten, sodass es wieder an Relevanz gewinnt. Nach den Skandalen direkt nach Release fühlten sich viele Vorbesteller vom Entwickler hintergangen, um nicht zu sagen betrogen. Kaum Spielinhalte, einem „falschen Multiplayer“ und keinem wirklichen Spielziel verärgerten die Spieler, sodass das Spiel eine extrem negative Bewertung auf allen Plattformen einheimste.

Auf der No Mans Sky Website ist neben dem Changelog auch die gesamte Vorstellung des Updates zu finden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.